Allgemeines

Neue EU Verbraucherrechterichtlinie ab 13.06.2014

Freitag, der 13. und eine neue Richtlinie - „Angst im Doppelpack“ ?

Richtlinien ändern sich gerne mal. Aber diese Richtlinie kann Sie als Online-Händler bei Nichtbeachtung ziemlich kalt erwischen. Aber keine Angst, visoma weiß, wie das geht:

  • Das gute alte „Rückgaberecht“ gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch das „Widerrufsrecht“. Als Händler müssen Sie darauf hinweisen (AGB), dass das simple Zurückschicken der Ware nicht mehr möglich ist. Der Kunde muss in schriftlicher Form oder fernmündlich (Telefon) den Grund der Retoure kundtun. Zu diesem Zweck sind Sie als Händler dazu verpflichtet, auf Ihrer Seite eine gut sichtbare Telefonnummer darzubieten. Lassen Sie dabei aber bitte die Finger von teuren 0800er oder 0180er Rufnummern! Das gibt nur Ärger! Wählen Sie humanere Tarife. Ihre Umwelt wird es Ihnen danken.
  • Die magische „14“: Kurzum... Der Kunde hat 14 Tage Zeit, seinen Widerruf zu tätigen und hat darauf hin ab Widerruf 14 Tage Zeit, die bestellte Ware zurückzusenden. Sie als Händler müssen dem Kunden dann ab Widerruf innerhalb von 14 Tagen das Geld in gleicher Form (!) zurückerstatten. Dabei spielt es KEINE ROLLE wie groß das Paket ist.
  • Wer zahlt denn nun was? Bei Widerruf müssen Sie dem Kunden neben dem Neupreis der Ware auch evtl. geleistete Versandkosten erstatten. Aber auch nur die, die der Kunde wirklich bezahlt hat. Das bezieht sich allerdings nicht auf Extrawürste wie Nachnahme- oder Express-Versand-Optionen. Diese Extras brauchen Sie als Händler nicht zurückzahlen. Bei der Warenrücksendung durch den Kunden gilt: Solange Sie als Händler nicht freiwillig die Versandkosten übernehmen, muss der Kunde die Kosten selber tragen!
  • Weiterhin gilt: Vom Widerruf ausgenommen sind verderbliche Waren, Bild-, Ton, und Datenträger, deren Versiegelung zerstört wurde, individuell für den Kunden erschaffene Waren usw...
  • Und sonst so? Weisen Sie Ihre Kunden noch vor dem Bestellvorgang auf eventuelle Lieferschwierigkeiten hin, bzw. geben Sie bekannt, wohin Sie liefern und wohin nicht. Weiterhin müssen die verschiedenen Zahlungsweisen noch vor der Bestellung bekannt sein. Und bitte: Lassen Sie den Kunden wissen, welche Garantieansprüche für die Ware gelten. Stellen Sie diese gesondert heraus!

Und hier Ihre To-Do-List als Händler:

Vor dem 13.06.2014 sollten Sie das hier getan haben:

  • Anpassung der Widerrufsbelehrung, z.B. durch das Verwenden des neuen Musters
  • Prüfung Ihres Online-Angebots, z.B. hinsichtlich neuer Ausnahmen vom Widerrufsrecht oder der Anpassung der Pflichtinformationen
  • Ggf. Austausch des Rückgaberechts gegen das Widerrufsrecht
  • Anpassung der Vertragsbestätigung hinsichtlich der Pflichtinformationen
  • Überprüfung und ggf. Anpassung der AGB
  • Implementierung eines Widerrufs-Formulars
  • Implementierung eines Prozesses für den telefonischen Widerruf
  • Festlegung eines Zahlmittels für die Rückerstattung, falls ein anderes Zahlmittel als beim Kauf verwendet werden soll.


Sie haben Fragen zu diesem Thema oder wollen Ihren Internetshop dahingehend ändern? Rufen Sie uns einfach an. Wir regeln das für Sie.

VISOMA TUI MARATHON TEAM HANNOVER UELZEN

42,195 km Strecke, 18.000 durchtrainierte und hochmotivierte Läufer und wir von der VISOMA mittendrin: der TUI-Marathon in Hannover lud am 27.04.2014 zum jährlichen, internationalen Leistungsvergleich. Wir waren mit 4 Läufern vertreten, um diesen Marathon in weniger als 4 Stunden zu laufen - unsere persönliche Zielvorgabe! Das Vorhaben stand unter keinem guten Stern, hatten noch in letzter Sekunde zwei Läufer Ihre Teilnahme abgesagt. Um 9 Uhr fiel der Startschuss und so starteten wir (Bianca Hansmann, Kirsten Kriebel, Stefan Kublick und Florian Talg) als „Team VISOMA.DE“ im Staffellauf unseren Weg in Richtung Ziel. Nach 03:59:39 (Nettozeit) hatten wir durch eine saubere Teamarbeit unser Vorhaben sogar unterboten. Für uns demnach ein glatter Erfolg! Aber: nach dem Marathon ist vor dem Marathon! Die Vorbereitungen für den nächsten Massenlauf laufen bereits auf Hochtouren, um es den Kenianern ein Stück weit anspruchsvoller zu gestalten. Zugegeben, dieses Ziel ist noch in weiter Ferne aber die VISOMA arbeitet daran. Auf gehts!

Die Internorga ist die Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Aber was macht die visoma als Softwareunternehmen dort?

Bereits seit vielen Jahren berät und betreut die visoma zahlreiche Kunden aus dem Lebensmittelgroßhandel mit maßgeschneiderten eCommerce Lösungen, die speziell an die Bedürfnisse dieser Branche angepasst sind.

Zu unseren langjährigen Kunden in diesem Bereich zählt auch die Firma Feddersen, welche wir auf der Internorga besucht haben. Auch unangekündigt wurden wir prompt auf ein leckeres Stück Steak eingeladen und konnten uns abseits des Tagesgeschäfts mit Mitarbeitern des

Weiterlesen...